ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:39 Uhr

Eishockey
Herbe Niederlage für Tornados

Niesky. Ein Sieg und eine Niederlage – so lautet die Bilanz der Nieskyer Tornados vom letzten Punktspielwochenende in der Eishockey-Regionalliga. Beim ESC Dresden 1b fanden die Gäste nach anfänglichen Startschwierigkeiten im letzten Drittel zu ihrer alten Stärke zurück und gewannen die Partie mit 3:5 (1:1; 1:1, 1:3). Torschützen für den ELV waren Lucas Wehlam (12.Min.), Jörg Pohling (23./52.), Tom Domula (59.) und Markus Fabian (60.).

Allerdings gab es an diesem Abend auch unerfreuliche Nachrichten. Zwei Nieskyer Spieler verletzten sich schwer (Vincent Dudda-Schlüsselbeinbruch; Lucas Wehlam-Zerrung an der Leiste) und stehen den Tornados für die nächsten Spiele nicht zur Verfügung.

Gleich einen Tag später fand das Kreisderby im Eisstadion Niesky statt. Die Tornados empfingen die Bombers von Rot-Weiß Bad Muskau. Das Spiel vom Vortag steckte den Nieskyer Cracks dabei noch deutlich sichtbar in den Knochen. So fanden sie an diesem Abend kein Mittel, den Sieg vom Vortag zu wiederholen.

Trotz  guter Torchancen verloren die Tornados am Ende verdient das Spiel gegen den Tabellenletzten mit 2:4 (0:2; 1:1, 1:1). Die beiden Tore für Niesky schossen Chris Neumann (36.) und Philip Riedel (55.).

Mit dieser herben Niederlage ihrer Tornados hatten die rund 500 Zuschauer im Nieskyer Eisstadion an diesem Abend wohl nicht rechnet.

Doch bereits in wenigen Tagen, am Sonntag, den 20. Januar können sich die Spieler des ELV für dieses Ergebnis revanchieren. Dann gibt es in Weißwasser das nächste Kreisderby gegen das Team von Rot-Weiß Bad Muskau.