ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:30 Uhr

Handball
Heimniederlage fällt fürRot-Weiß Sagar zu hoch aus

Sagar. Handballer verlieren gegen Oberlichtenau mit 18:28. Von Peter Hoffmann

Sagar scheiterte in der Ostsachsenliga-Partie zu oft durch technische Fehler oder unmotivierte Würfe. Der Gegner riss ebenfalls keine Bäume aus. In der 25.Spielminute gelang mit dem 8:12 erstmals die Vier-Tore-Führung, die bis zum Halbzeitstand von 10:14 bestehen blieb.

Rot-Weiß brachte mit Steffen Skubich einen alten Bekannten zwischen die Torpfosten, der der Mannschaft Halt gab. Er glänzte mit einer Reihe von Paraden einschließlich eines gehalten Siebenmeters mit Nachwurf. Aber alle gute Abwehr nützt nichts, wenn die Speerspitze im Angriff stumpf bleibt. So erhöhten die Gäste wieder auf vier Treffer zum 14:18 und der alte Abstand war wieder hergestellt. Was dann in den letzten zehn Minuten passierte, ist unverständlich und schwer erklärbar. Ein um das andere Mal erlitt man im Angriff unnötige Ballverluste. Oberlichtenau nahm das Angebot dankend an und zeigte immer wieder schnelle  Konterangriffe.

Für Sagar spielten: Wagner, Skubich, Tony Ladusch, Dürr (1/1), Bergel (6), Tobias Ladusch (3), T.Brendel (2), Tusche(1), Bartusch (2), Schlammer (3/1)