| 14:55 Uhr

Fussball
Graue Wölfe holen sich den Ü40-Titel unterm Hallendach

Weißwasser. Im Turnerheim Weißwasser wurde am Sonntag die Fußball FVO Hallenkreismeisterschaft für Freizeit- und Betriebssteams, Bereich Nord, durchgeführt. Daran beteiligten sich sechs Teams.

Diese Hallenmeisterschaft wurde zur Vorbereitung auf das am nächsten Wochenende stattfindende Europäische Oldie Hallenmaster 2017 für das EOFS Team, sowie auf die Sachsenmeisterschaft der Werkstätten für behinderte Menschen, genutzt.

Dabei überzeugte in allen Spielen das Graue Wölfe EOFS Team mit dem Torwart Uwe Dimke sowie den Spielern Torsten Jurack, Mike Riedel, Boris Schröder, Martin Paulik und Frank Konietzky.

Besonders das Spiel gegen die Findlinge Boxberg um den Turniersieg wurde eindeutig mit 7:2 gewonnen. Nur ihr erstes Turnierspiel gegen das Graue Wölfe WSW Team gewann man knapp mit 2:1.

Aber auch für die beiden Lebenshilfe-Teams war dieses Turnier nach den Worten von Cheftrainer Bernd Höhne ein Erfolg. Denn sie haben zeitweise sehr gut mitgehalten und waren am Ende nur vom Ergebnis enttäuscht.

Zum besten Torwart wurde Sebastian Prohl (Lebenshilfe 1) und Uwe Dimke (Graue Wölfe) gekürt. Die Torschützenkanone holten sich mit acht Treffern Mike Riedel vom Graue Wölfe EOFS Team. In Summe wurden 85 Tore erzielt. Der älteste Spieler Ferenc Toth vom NSV Krauschwitz traf sechs Mal. Ausgezeichnet wurde außerdem der beste Schiedsrichter Peter Faber.

Insgesamt war es für alle Teilnehmer ein gelungener Sonntagvormittag, den Heiko Käsdorf und die Gastgeber vom VfB Weißwasser 1909 hervorragend vorbereitet hatten.