| 18:17 Uhr

Eishockey
Erstes Meisterschaftsfinale für Tornado Niesky

Die Tornados aus Niesky, hier im Spiel gegen den Adendorfer EC, streben nach dem Titel in der Regionalliga.
Die Tornados aus Niesky, hier im Spiel gegen den Adendorfer EC, streben nach dem Titel in der Regionalliga. FOTO: Joachim Rehle
Niesky. Der Gastgeber muss im ersten Spiel gegen Schönheide in eigener Halle am Samstag auf einige Leistungsträger verzichten.

Am Sonnabend, den 17. März steigt um 18.30 Uhr im Waldstadion Niesky das erste Finalspiel um den Meistertitel in der Eishockey-Regionalliga Ost. Titelverteidiger Tornado Niesky empfängt vor heimischer Kulisse die Wölfe des EHC Schönheide. In der Vorrunde haben die Nieskyer alle drei Spiele gegen die Gäste aus dem Erzgebirge gewonnen. Doch Finalspiele haben ihre eigenen Gesetze. Alle Eissportbegeisterten aus Niesky und Umgebung dürfen sich also auf eine spannende Partie freuen, so der Gastgeber Für die Pausenunterhaltung sorgen diesmal die Tanzmäuse aus Weigersdorf.

Die Tornados können jedenfalls am Sonnabend jede Unterstützung durch ihre Fans gebrauchen. Denn im Kader des Gastgebers fehlen definitiv verletzungsbedingt Richard Jandik, Tom Domula und Marcel Leyva. Außerdem muss Trainer Jens Schwabe auch auf Torfrau Ivonne Schröder verzichten.

Für die Heimspiele in den Playoffs und im Pokalfinale gelten die Saisondauerkarten nicht mehr, teilt der Verein mit. Tickets gibt es an den bekannten Vorverkaufsstellen.

Hinweis: Der ELV Niesky hat für das zweite Finalspiel am 24. März  einen Bus nach Schönheide organisiert. Dieser startet um 13 Uhr in Weißwasser am Eisstadion, um 13.30 Uhr in Niesky auf der Görlitzer Straße (Reisebüro Teich). Wer die Fahrt mit antreten möchte, kann sich bei Ramona Jandik in der Modeboutique auf der Görlitzer Straße 7 in Niesky oder telefonisch unter Nr. 03588/200185 anmelden. Auch beim Spiel am Samstag in Niesky werden noch Anmeldungen an der Kasse entgegengenommen. Das Ticket kostet 13 Euro pro Person.