ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:32 Uhr

Eishockey
Erster Tornado-Sieg in der Finalrunde

Sebastian Greulich traf für Tornado Niesky gleich dreimal.
Sebastian Greulich traf für Tornado Niesky gleich dreimal. FOTO: INES REIMANN / Elke Weinig
Niesky. Durch einen 4:2-Erfolg gegen die Wölfe Schönheide stehen die Nieskyer Eishockeyspieler kurz vor dem Titelgewinn.

Die Nieskyer Tornados haben das erste Finalspiel um den Meistertitel in der Regionalliga Ost gegen die Wölfe Schönheide mit 4:2 (1:0; 1:1; 2:1) gewonnen. Damit setzen die Gastgeber ihre Serie fort. Denn schon in der Vorrunde konnten die Nieskyer alle drei Spiele gegen die Gäste aus dem Erzgebirge für sich entscheiden.

Von Anfang an dominierten die Gastgeber klar das Spiel. In der 7. Minute gingen sie verdient durch einen Treffer von Philip Riedel nach Vorlage von Philipp Rädecker in Führung. Der Torwart der Wölfe Eric Hanke hatte relativ viel zu tun, Tornado-Goalie Robert Handrick eher weniger. Trotz vieler Torchancen für den Gastgeber stand es zur ersten Pause lediglich 1:0 für Niesky.

Als Sebastian Greulich in der 26. Minute von der Strafbank kam, nutzte er das Zuspiel von Daniel Wimmer eiskalt aus und versenkte nach direktem Durchmarsch den Puck im Schönheider Kasten. Doch die Gäste aus dem Erzgebirge gaben sich weiter kämpferisch. In der 36. Minute gelang Petr Kukla in Überzahl dann auch der Anschlusstreffer. Nach Vorlage von Jörg Pohling und Robert Bartlick schoss erneut Sebastian Greulich in der 41. Minute in Überzahl Tor Nummer drei. In der 54. Minute wollte es Greulich noch einmal wissen und machte nach Vorarbeit von Christian Rösler den Sieg der Tornados mit einem weiteren Tor perfekt.

Wegen eines unnötigen Ellenbogenchecks bekam Philip Riedel in der 56. Minute noch eine Spieldauerstrafe. Er wird somit beim Rückspiel in Schönheide fehlen. Die Wölfe gaben bis zuletzt nicht auf und so gelang Kukla 17 Sekunden vor dem Abpfiff noch mal ein Treffer. Mit einem Endstand von 4:2 (1:0; 1:1; 2:1) und damit dem ersten Sieg in der Serie „Best of Three“ starteten die Tornados die Finalrunde.

Zum zweiten Finalspiel reisen die Cracks des ELV Niesky und mit ihnen mindestens 100 Fans am Sonnabend nach Schönheide. Dort könnten die Tornados die Titelverteidigung bereits perfekt machen. Im Fall einer Niederlage findet das dritte Spiel dann am Sonntag, den 25. März um 17.30 Uhr in Niesky statt.