ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:14 Uhr

Tischtennis
Erfolgreicher Abschluss der Vorrunde für Stahl

Tischtennis 1. Bezirksliga Herren. SV Stahl Krauschwitz II – SV Horken Kittlitz 11:4 Im letzten Spiel der Vorrunde erspielte sich das Aufstiegs-Team der vergangenen Saison mit einem klaren Sieg den siebten Platz in der Tabelle.

Die Partie begann optimal für die Gastgeber, denn in allen drei Doppelspielen setzten sich die Krauschwitzer als Sieger durch. Da auch in den ersten drei Einzelvergleichen die Stahl-Männer erfolgreich punkten konnten, war schon eine Vorentscheidung gefallen. Die zweite Einzelrunde begann mit einem klaren 7:2-Vorsprung der Gastgeber. Die drei Spitzenspieler des heimischen Teams waren erneut erfolgreich und machten den unerwartet klaren Heimsieg schon sehr frühzeitig perfekt.
Punkte für Krauschwitz: Holger Krautz, Kevin George, Maximilian Penk, Ulli Molch (je 2,5), Sebastian Kirste, Michael Vogt (je 0,5)

Weitere Ergebnisse: SG Wiednitz/ Heide - TTV Neugersdorf 9:7, SV Viktoria Räckelwitz - MSV Bautzen 04 II 5:10

Post SV Görlitz II – SV Füchse Uhsmannsdorf 12:3 Der Füchse-Sechser musste an diesem letzten Spieltag der Vorrunde beim Tabellenführer in der Kreis­stadt antreten. Die Görlitzer hatten vor diesem Spiel alle acht Partien gewonnen und setzten sich auch in diesem Vergleich erneut als klarer Sieger durch. In der Startphase  konnten sich die „Füchse“ etwas überraschend einen Vorsprung erkämpfen, denn sie gewannen zwei von drei Doppelvergleichen. Der dritte Pluszähler in diesem Spiel gelang Krzysztof Ziebicki, der sich mit 11:5 im Entscheidungssatz gegen den Post-Spieler Roland Alter als Sieger behaupten konnte.

Punkte für Uhsmannsdorf: Krzysztof Ziebicki (1,5), Matthias Krause, Andreas Polossek, Johnny Heß (je 0,5)

TTV Niesky – SV Kubschütz II 9:6 Gleich zwei dringend gebrauchte Pluspunkte eroberte sich der heimische Sechser an diesem letzten Spieltag der Vorrunde. Damit erzielte das Team um Mannschaftsführer Thomas Herrmann seinen zweiten Sieg in dieser Saison. Den Gastgebern gelang gleich ein guter Start, denn sie gewannen zwei von drei Doppelspielen. Auch nach der ersten Einzelrunde (3:3) konnten sie ihren knappen Vorsprung (5:4) behaupten. In den letzten sechs Einzeln waren die Hausherren dann vier Mal erfolgreich. Damit konnten sich die Nieskyer den zweiten Erfolg in dieser Saison erkämpfen.

Punkte für Niesky: Thomas Herrmann, Andreas Konschak (je 2,5), Andreas Dieckmann, Andreas Kagelmann (je 1,5), Gerd Vogt (1)

Weitere Ergebnisse: TSV Weißenberg/Gröditz - TSV 1859 Wehrsdorf 10:5, ZSG Jonsdorf - SG Steinigtwolmsdorf 7:9, TTSV BW Hagenwerder - SV WR Schirgiswalde 10:5, ZSG Jonsdorf - SV WR Schirgiswalde 9:6