ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:51 Uhr

Fussball
Eintracht Nieskymit Kantersieg beim Neuling

Fußball-Sachsenliga SV Lipsia 93 Eutritzsch – FV Eintracht Niesky 0:5 (0:1). Tore: 0:1 Sebastian Richter (12.), 0:2 Jiri Sisler (48.), 0:3 Clemens Russek (74.), 0:4 Luca-Darius Pluta (78.), 0:5 Daniel Schlegel (80.), SR: Poul Kaminski (Chemnitz), Zuchauer: 30, Niesky mit: Daniel Höher, Richard Hildebrand, Artur Janus, Aron Ritter, Oliver Nitsche, David Preuß, Daniel Schlegel, Marc Höher (ab 56. Clemens Russek), Sebastian Richter (ab 74. Luca-Darius Pluta), Jiri Sisler, Martin Vojtesek (ab 46. Bogumil Jablonski) Von Joachim Hahn

Fußball-Sachsenliga SV Lipsia 93 Eutritzsch – FV Eintracht Niesky 0:5 (0:1). Tore: 0:1 Sebastian Richter (12.), 0:2 Jiri Sisler (48.), 0:3 Clemens Russek (74.), 0:4 Luca-Darius Pluta (78.), 0:5 Daniel Schlegel (80.), SR: Poul Kaminski (Chemnitz), Zuchauer: 30, Niesky mit: Daniel Höher, Richard Hildebrand, Artur Janus, Aron Ritter, Oliver Nitsche, David Preuß, Daniel Schlegel, Marc Höher (ab 56. Clemens Russek), Sebastian Richter (ab 74. Luca-Darius Pluta), Jiri Sisler, Martin Vojtesek (ab 46. Bogumil Jablonski)

Als in der 12. Minute David Preuß gut Sebastian Richter bediente, zog dieser von links schnell mit dem Ball am Fuß nach innen. Überlegt schob er den Ball durch die Beine des Gastebertormannes zur Führung ins Tor. Nachdem in der 48. Minute Marc Höher im schnellen Antritt von der rechten Seite kam, brachte er den Ball mustergültig in das Zentrum. Jiri Sisler lief in Ballrichtung und brachte das Leder mit einem Kopfball in das Tor. Sebastian Richter tankte sich in der 74. Minute energisch auf der rechten Seite durch und flankte auf den langen Pfosten. Dort lief Clemens Russek wunderbar ein und erzielte das 3:0. Luca-Darius Pluta war gerade zwei Minuten im Spiel, als er sich in der 78. Minute gegen zwei Gastgeberspieler mit schnellem Sprint behauptete und dann frei vor dem Tormann den Ball gekonnt flach ins lange Eck schob. Den Schlusspunkt setzte in der 80. Minute Daniel Schlegel. Mit einem schönen Solo ging er auf und davon. Aus etwa 20 Metern hämmerte er dann den Ball mit einem Flachschuss ins Tor und erzielte somit seinen ersten Treffer im Landesligadress der Nieskyer.