ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:41 Uhr

Fussball
Eintracht Niesky mit desolater Heimleistung

Fußball-Sachsenliga. FV Eintracht Niesky - FC 1910 Lößnitz 0:4 (0:1) Tore: 0:1 Sprung (9.), 0:2 Hauck (57.), 0:3 Werneke (75.), 0:4 Wanzek (87.), Zuschauer: 94, Schiedsrichter: Gärtner, Rote Karte: Marc Höher (89.), Niesky: Höher, Hildebrand, Preuß, Jablonski, Richter, Janus , Sisler, Schneider, Fiebig (59.

M. Fiebig), Nitsche (78. Geduhn), Höher

Die Gäste begannen das Spiel mit viel Druck vom Anstoß weg (gleich die erste Ecke). Niesky hatte viel Mühe, die Gäste vom eigenen Strafraum fern zu halten. Und so gelang Lößnitz bereits nach neun Minuten die Führung. Das Konzept von Eintracht, erstmal hinten sicher stehen, war somit schon nach wenigen Minuten dahin. Ab diesem Zeitpunkt kam Eintracht zwar besser ins Spiel, Großchancen gab es aber an diesem Tag keine. Die Gäste ließen hingegen schnell den Ball durch die eigenen Reihen laufen und Eintracht geriet bei hohen Bällen immer wieder in Schwierigkeiten. Wernecke konnte in der 42. Minute auf 2:0 erhöhen. Bogumil Jablonski, der an den Ketten zerrte, musste viele Fouls einstecken, was in den wenigsten Fällen geahndet wurde.Eintracht bemühte sich zwar, doch an diesem Tag mit den eigenen Unzulänglichkeiten blieb vieles somit nur Stückwerk. Marc Höher sah noch die rote Karte wegen eines merkwürdigen Ausspruches und in dessen Folge sah auch der Eintrachttrainer Rot. Unter diesen Umständen eine bittere Heimpleite, die aber in der Höhe ungerecht war.