ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:45 Uhr

Fussball
Eintracht beendet die Heimsaison mit einem klaren Sieg

Fußball-Sachsenliga. FV Eintracht Niesky – SV Lipsia 93 Eutritzsch 6:1 (2:0). Durch den unverständlichen Nichtanpfiff des Schiedsrichterkollektives des bereits vergangenen Sonnabend angesetzten Spieles mussten die Gäste erneut am Mittwoch nach Niesky reisen. Von Joachim Hahn

Dabei hatten die Randleipziger nur zwei Wechselspieler auf der Bank. Dennoch begannen die Gäste couragiert und standen kompakt im Abwehrverband. Man lauerte auf Konter und die Taktik, nicht in Rückstand zu geraten, schien aufzugehen. Bei Eintracht war viel zu wenig Bewegung im Spiel mit und ohne den Ball. Nach 20 Minuten allerdings bekamen die Gäste Probleme wegen des dann schnellen und schnörkellosen Spieles der Nieskyer. Das Nachsetzen von David Preuß mit seiner Flanke ins Zentrum brachte das 1:0 durch Bogumil Jablonski. Zwei Minuten vor dem Pausenpfiff fiel das 2:0 durch Jonathan Schneider, der den Ball im rechten Eck unterbrachte. Mit Anpfiff der zweiten Halbzeit hatten sich die Gäste noch nicht aufgegeben, doch mit dem 3:0 nach 50 Minuten durch Hildebrand war das Spiel entschieden

Niesky spielte mit: Daniel Höher, Aron Ritter, Richard Hildebrand, David Preuß, Bogumil Jablonski (ab 56.min Daniel Schlegel), Sebastian Richter, Artur Janus, Jiri Sisler (ab 71.min Manuel Wenzel), Jonathan Schneider, Clemens Russek, Marc Höher (ab 61.min Luca-Darius Pluta), Tore: 1:0 Bogumil Jablonski (23.), 2:0 Jonathan Schneider (43.), 3:0 Richard Hildebrand (50.), 4:0 Jonathan Schneider (53.), 5:0 Jiri Sisler (68.), 6:0 Jonathan Schneider (70.), 6:1 Knoebel (77.), Zuschauer: 88, Schiedsrichter: Mario Wehnert (Haselbachtal)