ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:00 Uhr

Fussball
Die Lok zeigt Moral und erkämpft sich den Derbysieg

Fußball Kreisoberliga. SV Lok Schleife - SV Rot-Weiß Bad Muskau 4:2 (1:1) Tore: 0:1 Nyschan (13.), 1:1 Schuster (44.), 1:2 Rost (64.), 2:2 Briesemann (71.), 3:2 Briesemann (75.), 4:2 Korla (81.) Schleife: Knox, Koschel, Schurmann N., Schurmann S., Petrick (88. Von Paul Kretschmer

Zuchold), Bläse, Kranig, Sonnert (C), Briesemann, Dokter (59. Korla), Schuster (84. Holz) Muskau: Merisovsky, Kubo, Schorsch, Koether (46. Jando (82. Deckert)), Kreiner, Weihmann, Lemke, Rost, Gaebel, Nyschan (C), Noack

Die Gäste gingen überraschend in Führung. Nick Schurmann und Chris Petrick waren sich nach einer Ecke nicht einig, so bedankte sich Nyschan und vollendete im Strafraum zum 0:1 (13.).

Der Ausgleich fiel erst mit dem Halbzeitpfiff. Nach einem groben Stellungsfehler von Muskaus Spielertrainer Lars Noack konnte Kranig sich bis zur Grundlinie durchtanken und den klugen Rückpass auf Schuster spielen. Diesmal blieb der Jungspund eiskalt und vollendete flach zum überfälligem 1:1-Ausgleich (44.).

Nach der Halbzeit stellte Bad Muskau um und konnte Schleife dadurch weit weg vom eigenen Tor halten. Im gesamten Spielverlauf suchte Muskau aber das Mittel zum Erfolg in Form von langen Bällen. Auch selbst kam man vorallem durch den quirligen Maik Schorch immer wieder zu gefährlichen Aktionen. Kapitän Nyschan fasste sich aus gut 25 Metern ein Herz und jagte den Ball an die Latte, den Abpraller konnte Muskau wieder in die Mitte bringen, wo Peter Rost zur schmeichelhaften 1:2-Führung einnetzte (64.). Darauf zeigte Lok eine hervorragende Reaktion. Ein Freistoß vom, wie zuletzt immer, blendend aufgelegten Kranig segelte an Freund und Feind vorbei, bis ihn Briesemann am langen Pfosten im Tor unterbringen konnte, 2:2 nur sieben Minuten nach Muskau‘s Tor (71.). Und damit nicht genug, fünf Minuten später gelang noch der Führungstreffer für die Gastgeber. Nach der besten Kombination des Spiels gelang der Ball im Strafraum zu Briesemann, der zum 3:2 (75.). traf. Willi Korla entschied mit seinem ersten Kreisoberligator dieses Derby.