| 17:52 Uhr

Handball
Deutlicher Sieg mit einem bitteren Beigeschmack

Handball Ostsachsenliga Damen. RW Bad Muskau – HV SW Sohland 23:14 (12:8). Nur sieben Feldspielerinnen waren auf beiden Seiten auf dem Spielbericht aufgeführt. Das bessere Ende hatten dann aber die Rot Weißen auf ihrer Seite. Überragend in der ersten Hälfte war Susann Mlinzk, die allein sieben Treffer erzielte. Tragisch allerdings, dass kurz nach ihrer Einwechslung Evelyn Ludwig schon wieder vom Parkett musste. Nach einem Wurfversuch verdrehte sie sich das Knie so, dass sie nicht mehr weiter spielen konnte. Damit stand auch keine Wechselspielerin mehr zur Verfügung. Die Muskauerinnen ließen aber auch in der Folge nicht mehr viel anbrennen und brachten den Erfolg sicher über die Zeit.

RW Bad Muskau – HV SW Sohland 23:14 (12:8). Nur sieben Feldspielerinnen waren auf beiden Seiten auf dem Spielbericht aufgeführt. Das bessere Ende hatten dann aber die Rot Weißen auf ihrer Seite. Überragend in der ersten Hälfte war Susann Mlinzk, die allein sieben Treffer erzielte. Tragisch allerdings, dass kurz nach ihrer Einwechslung Evelyn Ludwig schon wieder vom Parkett musste. Nach einem Wurfversuch verdrehte sie sich das Knie so, dass sie nicht mehr weiter spielen konnte. Damit stand auch keine Wechselspielerin mehr zur Verfügung. Die Muskauerinnen ließen aber auch in der Folge nicht mehr viel anbrennen und brachten den Erfolg sicher über die Zeit.

Rot Weiß mit: (Tor) Christin Schulze, Jessica Hubatsch, (Feld) Evelyn Ludwig, Susann Mlinzk(12/1), Mary Pohl(2/1), Anne Zeißler(4), Nadine Pötschke(2/1), Linda Mücke(3), Isabell Kleint