| 15:13 Uhr

Handball
Deutlicher Sieg bringt erste Punkte

14.10.2017,Handball-SV Sagar : SV Obergurig.Torwurf Martin Brendel(13).Foto:Joachim Rehle
14.10.2017,Handball-SV Sagar : SV Obergurig.Torwurf Martin Brendel(13).Foto:Joachim Rehle FOTO: Joachim Rehle / Rehle Joachim
Handball Ostsachsenliga Männer. Die Handballer von Rot-Weiß Sagar gewinnen gegen Obergurig mit 33:17 (14:6). Von Peter Hoffmann

 SV Rot Weiß Sagar - SV Obergurig 33:17(14:6) Sagars Handballer empfingen zu ihrem ersten Heimspiel der Saison den SV Obergurig in der frisch renovierten Parksporthalle in Bad Muskau. Ganz sorgenfrei gingen die Gastgeber nicht ins Spiel, fehlten doch mit Tobias Ladusch (verletzt) und Theodor Brendel (dienstlich) die beiden etatmäßigen Rückraumschützen vom Dienst.

Sei es drum, Sagar kam gut in die Partie, ging in Führung und behielt diese zum Stand von 5:3 nach zehn Minuten. Doch schon in diesen ersten Minuten zeigte sich ein Manko und das war zweifelsohne die mangelnde Chancenverwertung.

Diese sollte sich wie ein roter Faden durch den gesamten Spielverlauf ziehen und das auf beiden Seiten. Wobei erwähnt werden muss, dass die Hausherren die deutlicheren hatten und mit Steffen Skubich im Tor auch besser aufgestellt waren.

Nach fünfzehn Minuten stand es 8:5 und nun schienen die Gäste beschlossen zu haben, erst einmal aufs Torewerfen zu verzichten, denn in den kommenden zehn Minuten sollte kein Ball mehr den Weg ins Gehäuse von Sagar finden.

Anders die Rot Weißen, sie spielten munter auf. Ob Konter oder gute Angriffe am Kreis, alles war zu sehen. In der 25. Minute stand es so 13:5 und wie oben schon erwähnt, bei besserer Chancenverwertung wäre noch mehr möglich gewesen. Jetzt warf jede Mannschaft noch ein Tor und mit einem beruhigendem 14:6 ging es in die Kabinen.

In der zweiten Hälfte ließ man dann auch nichts mehr anbrennen, war wieder über die Kreismitte erfolgreich, aber auch die Außen trugen zum Gelingen des Unterfangens bei. So konnte kontinuierlich der Vorsprung erhöht werden und die Oberguriger kamen nur noch sporadisch zu Torerfolgen. Das zeigte besonders die Situation zwischen der 45. und 50. Minute, als es gelang, vom 22:10 auf 28:11 wegzuziehen.

Am Ende stand ein nie gefährdeter und verdienter 33:17-Heimsieg zu Buche. Das allerdings, ohne den Erfolg schmälern zu wollen, gegen einen Gegner, der sicherlich nicht das Maß der Liga ist. Am kommenden Sonnabend wartet da dann schon ein ganz anderes Kaliber, wenn man 18 Uhr zum Derby in der Sporthalle Schleife aufläuft und versucht, gegen den SV Lok Schleife erfolgreich zu sein

Für Sagar spielten: Steffen Skubich, Felix Wagner, Tony Ladusch, ino Schlammer (8), Oscar Bartusch (1), Max Bergel (5),Michael Dürr (3), Michael Buder, Martin Brendel (3), Tom Brendel, Tommy Erlitz (11/4), Thomas Richter(3)