| 18:10 Uhr

Handball
Deutlicher Heimsieg im Derby

Handball Ostsachsenliga. Lok-Handballer aus Schleife behaupten sich gegen den Gast von Rot-Weiß Sagar.

SV Lok Schleife - Rot-Weiß Sagar 26:18 (14:7) Mit dem Heimvorteil gingen die Gastgeber als leichte Favoriten ins Spiel. Der Plan schien auch aufzugehen, da die Anfangsphase klar an Schleife ging. Nicht nur konnte gleich der erste Angriff Sagars abgefangen werden, die Gastgeber konnten sich danach sogar einen kleinen Vorsprung von 4:1 aufbauen. In der Folge fing sich Sagar jedoch und konnte einen kleinen Schlagabtausch starten, sodass der Schleifer Vorsprung nicht weiter als bis 8:4 wachsen konnte. Danach kam jedoch vermutlich die spielentscheidende Szene der Begegnung: Mitten im Gästeangriff kam der Halblinke aus Sagar, Theodor Brendel, der zu diesem Zeitpunkt schon zwei Tore geworfen hatte, ohne Gegnerkontakt zum Sturz und verletzte sich schwer am Knie.

Sagar schien diesen Schock jedoch nicht zu verkraften und verlor  mehr und mehr den Faden in der Partie. So kam die Lok in Fahrt und konnte durch eine äußerst stabile Abwehr, einen glänzend aufgelegten Thomas Ruhland im Tor und ein gnadenloses Umkehrspiel nach vorn innerhalb weniger Minuten auf 11:4 davonziehen. Zehn Schleifer Spieler durften sich in die Torschützenliste eintragen Hierbei ragten erneut Steven und Marcel Becker heraus, mit je fünf Toren.

Schleife: S. Becker (5), Krautz, Masula (2), Toth (3), Sticherling (1), Siewert (1), Lysk (2), Birne (1), M. Becker (5), K. Becker (3), Wagner, Rutenberg (3), Juskowiak, Ruhland

Sagar: Tony Ladusch (2), Schlammer (1), Richter (1), Bergel (1), Dürr (2), Th. Brendel (2), Wagner, M. Brendel, Skubich, Tob. Ladusch (3), Tom Brendel, Erlitz (6)