ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:51 Uhr

Ringen
Der Jüngste holt sich den Sieg

Gegen Ewen Richter konnte Mio Bergner (r) den Turniersieg sichern.
Gegen Ewen Richter konnte Mio Bergner (r) den Turniersieg sichern. FOTO: Guido Paulig
Weißwasser. Gegen Lugau/Thalheim endete für die Nachwuchsringer aus Weißwasser die Saison.

Auch diesmal zeigten sich die Gäste aus dem Erzgebirge in der Jugendliga Mitteldeutschland den Weißwasseranern klar überlegen. Mit einem 29:8-Sieg ließen sie den Gastgebern keine Chance. Die Weißwasseraner Einzelsiege holten dabei Benito Kleinfeld (55 Kg/klassisch) und Jonathan Schöne (kampflos). Somit endet diese Saison nach sechs Niederlagen am Ende auf Rang vier. Hierbei muss allerdings erwähnt werden, dass der SV „Grün-Weiß“ als einzige Mannschaft nicht als Kampfgemeinschaft antrat.

Am traditionellen Hans-Wittwer-Turnier in Dresden nahmen sechs Weißwasseraner Sportler teil. Sie wollten sich dabei mit weiteren 170 Aktiven aus Sachsen, Brandenburg, Berlin, Sachsen-Anhalt und Bayern im freien Stil messen. Hierbei konnte der Jüngste, Mio Bergner, nach Siegen gegen Phine Müller (Halle) und Ewen Richter (Zschopau) souverän den Turniersieg erringen. Platz zwei holte sich Benito Kleinfeld. Für Manuel Drogoin (4.), Justin Döring (7.), Jonas Waldenberg (5.) und Rene Döring (6.) war mehr möglich.

Bereits an diesem Sonntag steht für die jüngsten Kämpfer der Talente-Cup in Frankfurt auf dem Programm.