ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:36 Uhr

Tischtennis
Boxberg startet erfolgreich indie Rückrunde

Tischtennis Bezirksklasse – Herren Staffel 2.   Post SV Görlitz III – TTG 64 Boxberg  7:9

Beide Mannschaften waren sich bewusst, welche Bedeutung dieses Spiel im Aufstiegskampf in dieser Staffel am Saisonende haben könnte. Schon in der Aufstellung war zu sehen, dass keine „Ersatzspieler“ auftauchten. In den ersten beiden Doppelvergleichen dominierten aber die heimischen Akteure. Für den wichtigen ersten Pluszähler sorgte das dritte Boxberger Doppel B. Stenzel/A. Stenzel. In der ersten Einzelrunde teilten sich dann beide Teams die Punkte (3:3). Damit lagen die Kreisstädter vor den letzten sechs Einzeln weiter in Führung (5:4). Einen für den Ausgang des Spieles sehr wichtigen Sieg erkämpfte sich Hannes Böse im Match der beiden Topspieler in dieser Partie. Der TTG-Akteur konnte sich im Entscheidungssatz mit 11:7 gegen Manuel Neumann als Sieger behaupten. Nach dem Abschluss der Einzelspiele lag der Boxberger Sechser mit 8:7 in Führung. Im Entscheidungsdoppel setzten sich dann H. Böse/S. Taubert mit 3:1 nach Sätzen gegen Neumann/Hilbert als Sieger durch und machten damit den Sieg perfekt          

Punkte für Boxberg: Hannes Böse (2,5), Dustin Taubert (2), Sebastian Taubert, Benjamin Stenzel, Alexander Stenzel (je 1,5)

Weitere Ergebnisse: TSV Weißenberg/ Gröditz III - Bertsdorfer SV 6:9, TTC Neusalza-Spremberg - MSV Bautzen 04 IV 9:6

  In dieser Vorrundengruppe 1 um den Kreispokal in Uhsmannsdorf setzten sich die TTF-Spieler René Stengel, Ken Roßmeisl und Camillo Thomas als Sieger durch. Im ersten Spiel besiegten sie den TSV Kunnersdorf III mit 4:0. Auch im zweiten Vergleich gegen das zweite Team der „Füchse“ waren sie mit 4:2 erfolgreich.