Roalie Pwalik und Enie Janke haben die Sachsenmeisterschaft der U 17 Mädchen  im Beachvolleball gewonnen und vertreten Weißwasser bei den Deutschen Meisterschaften in Berlin.

Drei Wochen Vorbereitung in Weißwasser

Die TSG KW Boxberg/Weißwasser ging nach einer erst dreiwöchigen Trainingsphase mit drei Mannschaften ins Rennen. Zwei Teams – Anna Fleischer und Jaimie Krätzer  sowie Enie Janke und Rosalie Pawlik – qualifizierten sich für die Zwischenrunde.
Während das Team Fleischer/Krätzer  einen guten sechsten Platz unter 22 Teams schaffte, kam das Team  Janke/Pawlik mit zwei Siegen  direkt ins Halbfinale wo sie das Team Mothes/Seidel vom VC Olympia Dresden im entscheidenden dritten Satz nach 2:6-Rückstand mit 15:13 besiegten.
Im  Endspiel gegen Felber/Lützner (Motor Mickten-Dresden) gewannen sie 15:5 und 15:13  und wurden in sieben Spielen ungeschlagen Sachsenmeister. Trainer Ralf Schuhmacher war natürlich am Ende hoch zufrieden mit seinen Spielerinnen und den Platzierungen. „Die Mädchen haben in der langen Corona-Pause“ dann doch nicht so viel verlernt“, sagt er mit einem breiten Grinsen.

Weißwasseranerinnen fahren zur Deutschen Meisterschaft nach Berlin

Als Sachsenmeister fahren die beiden Weißwasseranerinnen nun zur Deutschen Beachvolleyballmeisterschaft nach Berlin. Die TSG Kraftwerk/Boxberg Weißwasser hofft, auch dort erfolgreich abschneiden zu können.