So präsentierte die Klasse 8/1F einen Unterricht aus vergangenen Zeiten. Andere mixten leckere Drinks an der Saftbar, verkauften sächsische Spezialitäten oder testeten bei einem Wissensquiz die Kenntnisse der Schüler über die Sehenswürdigkeiten des Landes.
Schüler der 8. und 10. Klasse hatten ihre Kleiderschränke durchforstet und zeigten auf dem provisorischen Laufsteg besondere Modeideen. Die Schulband „Ignoranz-Pause“ sowie Disco-Musik sorgten für die musikalische Unterhaltung. Gegen Abend spielte dann eine Band, die aus vielen ehemaligen Schülern besteht und sich nicht nur am Gymnasium großer Beliebtheit erfreut.
„Der Erlös des Getränkeverkaufes kommt zum Teil dem Abi-Ball im nächsten Jahr zugute und wird zum anderen für den ESW gespendet“ , erklärt Mitorganisatorin Stefanie Seifert.
Zu den Höhepunkten des Schulfestes gehörte die Miss-Wahl, die in diesem Jahr das erste Mal stattfand. Mit dem Titel „Miss Landau“ kann sich nun Luisa Klenner schmücken. Zum „Mister Landau“ wurde Marius Jurtz gewählt.
Auf dem neuen Sandplatz neben der Turnhalle, er wurde beim Schulfest eingeweiht, zeigten Beachvolleyballer ihr Können.
Maxi Werban aus der 5/1 freute sich, dass der Trödelmarkt, den ihre Klasse organisiert hatte, so gut angenommen wurde. Videospiele, CDs, Bücher, Ketten, Armbänder und vieles mehr hatten die Schüler zusammengetragen und boten es feil.
Zum Schulfest gab es jede Menge Angebote, die schon Lust auf die kommenden Ferien machen.