ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 12:42 Uhr

Zampern
Spezialeinheit begleitet Zampertruppe durch Halbendorf

Die Zamperer zogen am Samstag durch Halbendorf.
Die Zamperer zogen am Samstag durch Halbendorf. FOTO: Gabi Nitsche
Halbendorf. Der Jahreskalender der Halbendorfer Vereine ist auch 2018 prall gefüllt. Der Startschuss wurde Samstag mit dem traditionellen Zampern gegeben. Von Gabi Nitsche

Seit dem frühen Morgen ist die bunte Zamper-Truppe samt SWAT-Team durchs Dorf gezogen. Bei dieser Bewachung konnte ja nichts schief gehen. Mit bunt geschmücktem Wagen, aus dem fröhliche Musik erklang, und gut gelaunt trotz der Kälte – wer sollte da der Bitte, doch die Zamperkassen mit klingender Münze oder einem kleinen Scheinchen zu füllen, widerstehen?

Die Halbendorfer haben in den Jahren zuvor  ihr großes Herz für die Zamperer bewiesen. Und genauso für die Eierfrau und deren Begleitung, die traditionell dazugehören. Die Zamperer danken es mit diversen Veranstaltungen. Los geht es mit dem Fasching am 27. Januar, zu dem am Tag vorher die öffentliche Generalprobe und am Sonntag dann der Kinderfasching gehören. Das Motto in diesem Jahr lautet „Unser Dorf soll schöner werden – Halbendorf wird rausgeputzt und die Schule zum ersten Mal genutzt“. Denn nach 18 Jahren Zeltfasching wird dieses Jahr nun in der Alten Schule gefeiert.

Heimatvereinsvorsitzender Andy Kowal sagt rückblickend: „Das war irre, was wir in all den Jahren geleistet haben. Der Aufwand war riesig groß mit dem ganzen Auf- und Abbau, Einräumen, Ausräumen und so weiter.“ Da auch in den letzten Jahren die Zahl der Narren überschaubar war, müsste das mit der Alten Schule jetzt funktionieren. Vorgesehen ist, Umbauarbeiten vorzunehmen. Für dieses Projekt sind Fördermittel beantragt, so der Verein.

Was haben die Halbendorfer dieses Jahr noch so alles vor? Da wäre am 25. März der große Ostereiermarkt. Mittlerweile der 23., und erfahrungsgemäß lockt dieser viele, viele Besucher an. Das liegt vor allem daran, dass hier tatsächlich den Ostereiermalern nicht nur auf die Finger geschaut, sondern auch Fragen nach dem „Wie“ gern gestellt werden können. Im Gegensatz zu manch anderen Veranstaltungen, wo einige Eiermaler mit Auskünften geizen und sogar das Fotografieren von verzierten Ostereiern untersagen, freuen sich die Halbendorfer, wenn sie Auskunft geben können. „Es geht ja vor allem darum, dass diese Tradition auch von künftigen Generationen bewahrt wird“, hatte Simone Urbank bei einem letzten Märkte erklärt.

Auch in Halbendorf stehen das Hexenbrennen und Maibaumaufstellen am 30. April auf dem Programm, gefolgt vom Fußballturnier des Jugendclubs am Tag darauf. Und zu diesem Zeitpunkt dürften die Vorbereitungen des Neptunfestes schon laufen. Das wird vom 20. bis 22. Juli wieder groß gefeiert. Mit den Dorfrockern treffen die Halbendorfer bestimmt bei vielen weiblichen Fans den Nerv.

Damit keine Langeweile aufkommt, wird für den 8. September zum Traktorpulling eingeladen. Außerdem feiert die freiwillige Feuerwehr am Tag darauf ihr 90-jähriges Bestehen. Dazu gehört zum Beispiel ein Wettkampf der Feuerwehrsportler aus den Dörfern der Verwaltungsgemeinschaft Schleife.

Zum weiteren Jahresverlauf gehört, dass die Ü60 sich in gemütlicher Runde auf das Weihnachtsfest einstimmen. Und da will dann am 9. Dezember auch niemand auf den Mann in Rot oder das sorbische Christkind verzichten. Zumindest in Halbendorf gehören diese unbedingt dazu. Apropos Dzecetko – wer diesem und seinen Begleiterinnen auf dem traditionellen Rundgang durchs Dorf begegnen und Glück sowie Gesundheit wünschen lassen möchte, sollte sich den 23. Dezember vormerken. Der vorerst letzte Termin im Kalender ist am zweiten Weihnachtsfeiertag die Winterwanderung um den Haus-See.

Übrigens: Damit die Halbendorfer bei all diesen Terminen die Übersicht nicht verlieren, hat jede Familie einen Kalender geschenkt bekommen. Ein Dankeschön, so Vereinsvorsitzender Andy Kowal, an die Einwohner fürs Mittun und Unterstützen. Gestaltet haben diesen Kalender erneut Susi Rottnick und Aline Ahr. Nachdem 2017 viele ortsansässige Firmen darin vorgestellt wurden, sind es 2018 Vierseiten-Höfe. In Halbendorf gibt es noch 43 davon. Auf einem Foto eines Hofes ist ein Rätsel eingebettet. Die Antworten sammelte die Eierfrau beim Zampern ein. Unter den Absendern mit der richtigen Antwort wird beim Fasching ein Gutschein vom Heimatverein für ein Essen im Landgasthof Paulo verlost.