| 02:46 Uhr

Soziales Netzwerk Lausitz veranstaltet Filmabend "Was bleibt"

Weißwasser. Im Jahr 2006 startete der Landesverbandsverein Gemeindepsychiatrie Sachsen unter Schirmherrschaft der Sächsischen Staatsministerin für Soziales und Verbraucherschutz die Filmreihe "Kamera Sensibel". In einer jährlichen Veranstaltung finden Filme, die das Thema psychische Erkrankungen aufgreifen, öffentlichen Zugang. pm/ni

In diesem Jahr ist das Soziale Netzwerk Lausitz (SNL) Veranstalter dieser Filmreihe in Weißwasser. Gezeigt wird der Film "Was bleibt" von Hans Christian Schmid.

Nach dem Film erwartet die Zuschauer anschließend eine Diskussion mit Vertretern der Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe und Selbsthilfeinteressierte (Kiss) sowie Menschen, die eigene Erfahrungen mit der Krankheit gemacht haben, kündigt Robert Seidel vom SNL an. Die Veranstaltung findet am Dienstag, 25. Oktober, ab 18 Uhr in den Telux-Sälen in Weißwasser statt. Die Teilnahme ist kostenfrei. Interessenten werden um eine telefonische Anmeldung bis spätestens 24. Oktober unter Telefon 03576 218270 beim SNL gebeten.