Fein und akkurat sind die Linien, die sich auf den roten, grünen und blauen Ostereiern zu einem Muster verbinden. Die Ornamente sehen spitze aus, wie sich da über die Schale schlängeln.
Wie passend: Es sind Spitzen und Stickereien, Perlenschmuck und Bänder -– wie die Schnorkas (die Kinnschleifen). Es sind Teile der sorbischen Tracht in ihrer ganzen Vielfalt. „Auf die Tracht geschaut“ – der Name der diesjährigen Osterausstellung im Sor...