ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 14:19 Uhr

Sorbische Bräuche
Sorbische Hochzeit mit Musik und Tanz

„Bräuche,Trachten, Traditionen“ heißt eine Veranstaltungsreihe, die das Sorbische Folkloreensemble Schleife – hier Mitglieder vom Chor und vom Dorftheater Rohne – einst aus der Taufe hob. Auf humorvolle Art und Weise werden den Besuchern besagte Traditionen nahegebracht. Dieses Mal drehte sich alles um eine sorbische Hochzeit. Die Geschichte um,das Liebespaar Lisa und Matej gefiel sehr gut.
„Bräuche,Trachten, Traditionen“ heißt eine Veranstaltungsreihe, die das Sorbische Folkloreensemble Schleife – hier Mitglieder vom Chor und vom Dorftheater Rohne – einst aus der Taufe hob. Auf humorvolle Art und Weise werden den Besuchern besagte Traditionen nahegebracht. Dieses Mal drehte sich alles um eine sorbische Hochzeit. Die Geschichte um,das Liebespaar Lisa und Matej gefiel sehr gut. FOTO: Gabi Nitsche / LR
Schleife . Folkloreensemble Schleife setzt mit seinen Gästen die Reihe „Bräuche, Trachten, Traditionen“ erfolgreich fort. Von Martina Arlt und Gabi Nitsche

Nun sind Lisa und Matej also verheiratet. Mit viel Trubel und Jubel hat sich das Paar die ewige Treue geschworen, und das nach alter sorbischer Tradition. Dabei sah das anfangs gar nicht so aus, denn der Bräutigam wollte doch seine Liebste lieber auf deutsche Art heiraten.

Wie es dazu kam, dass sich Lisa mit der traditionellen Heiratszeremonie durchsetzte, das erlebten die Besucher Samstagabend in heiterer Art im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Bräuche, Trachten, Traditionen“.  Das Sorbische Folkloreensemble Schleife mit den Gästen vom Sorbischen Hochzeitszug, Dorftheater Rohne und der Spremberger Bläsergilde weihte die Zuschauer in den Brauch einer Schleifer sorbischen Hochzeit ein. Den Besuchern blieb sozusagen nichts verborgen. Selbst das nicht, was Lisa unter ihrem Rock trug. Oder wie sich die Tracht der Braut von anderen Anlässen unterscheidet. Längst nicht alle wissen, dass bei einer sorbischen Hochzeit nicht vor der Eheschließung gepoltert wird, sondern erst nach dieser. „Dann kommen die Küchenfrauen und zertöppern alles Geschirr“, erklärt Stephanie Bierholdt, die Vorsitzende des Sorbischen Folkloreensembles. Aus ihrer und der Feder von Manuela Mohr floß die Hochzeitsgeschichte um das Paar Lisa und Matej.

Christa Sergon aus Schleife gehörte zu den Besuchern, die unheimlich viel Spaß an dem dreistündigen Programm hatten. „Es ist ein tolles Programm, was hier gezeigt wird. Wenn ich genau hinhöre, verstehe ich auch die sorbische Sprache. Das kennt man ja alles noch so aus der früheren Zeit. Zwischendurch gibt es Leberwurststullen, passt alles zu diesem Abend“, so die 72-Jährige. Auch Carmen Kowal (54) aus Halbendorf meinte: „Alles wird auf die etwas lustigere und spaßige Art dargestellt, nicht so steif. Wirklich wunderbar.“ Die Halbendorferin fühlt sich mit dem Ensemble verbunden, früher haben ihr Mann und ihre Kinder auch bei solchen Veranstaltungenmitgewirkt.

Annett Frischke und Angela Müller aus Schleife lauschten ebenso interessiert wie belustigt dem Programm: „Die Umsetzung von sorbischen Bräuchen, Trachten und Traditionen ist mit dem heutigen Abend bestens gelungen. Man kennt viele der Mitwirkenden auf der Bühne. Die schönen Trachten, die Musik und Tänze, es ist einfach sehenswert. Wir genießen es sehr.“

Was trägt denn die Braut traditionell unter dem Rock? Stephanie Bierholdt erklärte es den Besuchern.
Was trägt denn die Braut traditionell unter dem Rock? Stephanie Bierholdt erklärte es den Besuchern. FOTO: Gabi Nitsche / LR
Eine sorbische Hochzeit nach altem Brauch, das bedeutet auch viel Tanz und Gesang.
Eine sorbische Hochzeit nach altem Brauch, das bedeutet auch viel Tanz und Gesang. FOTO: Gabi Nitsche / LR
Die Musikgruppe vom Sorbischen Folkloreensemble Schleife spielte auf traditionellen Instrumenten. Die Besucher erfuhren zum Beispiel, wann der weiße Dudelsack und der schwarze Dudelsack bei der Hochzeit zum Einsatz kommen.
Die Musikgruppe vom Sorbischen Folkloreensemble Schleife spielte auf traditionellen Instrumenten. Die Besucher erfuhren zum Beispiel, wann der weiße Dudelsack und der schwarze Dudelsack bei der Hochzeit zum Einsatz kommen. FOTO: Gabi Nitsche / LR
Anett Sarodnik und Elke Jejkal  vom Ensemble waren am Samstagabend mit einem kleinen Imbiss für zwischendurch im Saal des Sorbischen Kulturzentrums in Schleife unterwegs.
Anett Sarodnik und Elke Jejkal  vom Ensemble waren am Samstagabend mit einem kleinen Imbiss für zwischendurch im Saal des Sorbischen Kulturzentrums in Schleife unterwegs. FOTO: Arlt Martina
Der Hochzeitsbitter wendet sich Bräutigam Matej zu und macht diesem Mut, was die traditionelle Heirat angeht. Die Rolle des Hochzeitsbitters übernahm Michael Janze und die des Bräutigams Björn Sobota. 
Der Hochzeitsbitter wendet sich Bräutigam Matej zu und macht diesem Mut, was die traditionelle Heirat angeht. Die Rolle des Hochzeitsbitters übernahm Michael Janze und die des Bräutigams Björn Sobota.  FOTO: Gabi Nitsche / LR