| 02:48 Uhr

Sonntagstour rund um Kromlau

Kromlau. Gästeführer Jürgen Siegemund lädt am Sonntag, 12. Februar, um 11 Uhr zu einer dreistündigen Wanderung durch den winterlichen Unesco Geopark Muskauer Faltenbogen ein. pm/ni

Die Tour führt rings um die Ortslage von Kromlau. Das Dorf ist geprägt durch den Park mit seinen Rhododendren- und Azaleenanlagen, die zu Pfingsten meist in voller Blüte stehen, und einer Bergbaufolgelandschaft mit Tagebaurestseen und Tiefbaubruchfeldern. Der Ursprung dieser charakteristischen Merkmale geht zurück bis in das Ende vom 19. Jahrhundert, und auch die wechselvolle Geschichte des Ortes ist eine Besonderheit in unserer Region, betont Jürgen Siegemund. Auf der Strecke liegt auch der sagenumwobene Katzenberg, mit 161 Metern einer der höchsten Anhöhen im Geopark.

Bei einer kurzen Rast werden warme Getränke angeboten. Die Tour beginnt und endet auf dem Parkplatz Jämlitzer Weg am Badesee Kromlau. Der Teilnahmebeitrag beträgt drei Euro pro Person. Auf den winterlichen Zustand der Wanderwege wird besonders hingewiesen.