| 02:45 Uhr

Sonntag Kirmesmarkt in Schleife

Äpfel, Äpfel, Äpfel.
Äpfel, Äpfel, Äpfel. FOTO: dpa
Schleife. Zum Kirmesmarkt mit Apfelsortenschau lädt das Sorbische Kulturzentrum Schleife am Sonntag, 16. Oktober, herzlichst ein. Besucher sind von 10 bis 17 Uhr willkommen. pm/ni

Wenn am Sonntag zum Kirmesmarkt sich die Türen des Sorbischen Kulturzentrums öffnen, sind auch circa 170 Apfelsorten zu bewundern. Diese tragen markante Namen wie Keswicker Küchenapfel, Ruhm der Welt oder Oberlausitzer Nelkenapfel. Auch rund 30 Birnensorten wie zum Beispiel Echte Forellenbirne, Schmalzbirne und Madame Favre wurden dafür von den Mitarbeiterinnen des Kulturzentrums in Müncheberg gepflückt, berichtet SKC-Leiterin Sylvia Panoscha.

Obstexperte Dr. Hilmar Schwärzel, wissenschaftlicher Leiter des Landes-Sortengartens am Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung in Müncheberg, ist ab 10 Uhr gern bereit, mitgebrachte Apfelsorten zu bestimmen und Fragen zum Thema Obstbau zu beantworten. Für die Sortenbestimmung sollten Interessierte bitte drei bis fünf sortentypische, gesunde Äpfel mitbringen.

Neben der Sortenschau ist im Saal die Wanderausstellung "Warum? - Darum! Umweltethik für Kinder" zu sehen. Die Ausstellung wurde von der Sächsischen Landesstiftung Natur und Umwelt erarbeitet und bereitgestellt, erklärt Sylvia Panoscha. Den Transport von Leipzig nach Schleife übernahm das Unternehmen Leag (ehemals Vattenfall), denn neben den zehn Informations-Rollups gehören 24 Schaumstoffwürfel (40 mal 40 Zentimeter) dazu, mit welchen die Kinder puzzeln und auf welchen sie sitzen können, um die Ausstellung anzuschauen. Dabei geht es um Fragen wie: Energie - aber wie?, Essen mit Spaß - aber was? oder Müll und Dreck - einfach weg? Bauer Bienle, die Rollmöpfel und der Regenwurm kennen dazu kleine Geschichten. Den Handwerker- und Bauernmarkt gestalten in guter Tradition hauptsächlich Vereine aus dem Schleifer Kirchspiel. Die SKC-Chefin nennt Beispiele: Angler, Imker, Stickzirkel, Schleifer Powerfrauen, Schleifer Heimatverein. Die Schleifer Kita Pfiffikus wird wieder leckere Plinse anbieten. Bäckermeister Lothar Höfchen aus Daubitz bäckt im Holzbackofen knuspriges, rundes Bauernbrot, und der Pilzsachverständige Uwe Bartholomäus wirft einen prüfenden Blick auf mitgebrachte Pilzfunde.

Die leckeren Äpfel im Saal geben gewiss auch Anregungen, am Stand der Dubrauer Baumschule nach Bäumchen für den eigenen Garten zu schauen, ist sich Sylvia Panoscha sicher.

Zum Thema:
Ein buntes Kulturprogramm umrahmt den Markt. Der Vormittag beginnt schwungvoll mit der Kirsch-Combo des Bad Muskauer Karnevalsvereins. Ab 13.30 Uhr erklingt Schalmeienmusik der Kapelle aus Rohne. Die Mädchen und Jungen der Kita Pfiffikus aus Schleife haben ein buntes Herbstprogramm eingeübt, und den Abschluss des Markttages gestalten die Jagdhornbläser Hubertus-Eck aus Schleife. Der Eintritt ist frei.