ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:21 Uhr

Salvador-Dali-Ausstellung in Görlitz und Zittau
Oberlausitzer Museen präsentieren 300 Werke

 Salvador Dalis Werke werden in der Oberlausitz gezeigt.
Salvador Dalis Werke werden in der Oberlausitz gezeigt. FOTO: -
Görlitz/Zittau. 300 Werke von Salvador Dali präsentiert eine gemeinsame Sonderausstellung der Kulturhistorischen Museen Görlitz und Zittau ab 1. Februar.

Mit seinen zerfließenden Uhren, brennenden Giraffen oder dem menschlichen Körper mit Schubladen ist der spanische Maler Salvador Dalí (1904 – 1989) berühmt geworden. Seine Gemälde hängen heute in den großen Museen der Welt und sind durch unzählige Reproduktionen zu Ikonen der Populärkultur geworden. Jetzt werden sie auch in der Oberlausitz präsentiert: Die Görlitzer Sammlungen und die Städtischen Museen Zittau zeigen in der Sonderausstellung „Salvador Dalí. Grafische Traumwelten“ vom 1. Februar bis 31. März Werke des Meisters. Die Schau beweist laut Kerstin Gosewisch vom Kulturhistorischen Museum Görlitz auch, dass Dali ebenfalls als Grfiker und Illustrator intensiv und erfolgreich tätig war.

Ausgestellt werden in beiden Museen insgesamt rund 300 druckgrafische Werke von Salvador Dalí aus der privaten Sammlung von Helmut Rebmann, darunter wertvolle Probeabzüge, die nur als Einzelexemplare existieren. Die Vernissage in Zittau im Kulturhistorischen Museum, Klosterstraße 3, findet am Freitag, 1. Februar, um 16 Uhr statt. Es schließt sich die Eröffnung im Kulturhistorischen Museum Görlitz, Kaisertrutz am Platz des 17. Juni, am gleichen Tag um 19 Uhr an.

(red/dh)