| 02:46 Uhr

Sightseeing und Slalomfahrt

Wer in diesen Tagen im Altkreis Weißwasser mit dem Auto unterwegs ist, bekommt so einiges zu sehen, was der eine oder andere vielleicht noch gar nicht registrierte. Und das gezwungenermaßen: Mit rasanten 30 Stundenkilometern lässt sich zum Beispiel derzeit die B 115 zwischen Krauschwitz und Bad Muskau "entlangbrettern".

Während der Autofahrer bemüht ist, den aufgeschlitzten Löchern auf der Straße mit einer Slalomfahrt auszuweichen, kann der Beifahrer die Gegend und so manch saniertes Gebäude begutachten. Weiter südlich im Landkreis - so hat man durchaus den Eindruck - erfahren baustellenbedingt so manche, dass die Gemeinde Rietschen einen Bahnhof hat. Auf kleinen, abgelegenen Schleichwegen lassen sich eben doch so einige Kleinode und versteckte Schmuckstücke entdecken. Dass aber einige dafür - wie zwischen Kromlau und Halbendorf - bis tief in dem Wald mit ihrem Auto rammeln, um nur noch drei Meter bis zum See laufen zu müssen, ist schon verwunderlich. Zumal die Einheimischen doch wissen müssten, wo sie sich noch entspannter eine nasse Abkühlung holen könnten. Und Sightseeing lässt sich dabei ja auch noch machen …

Christian Köhler