An den Abschluss-Wettkämpfen in den Telux-Sälen in Weißwasser nahmen rund 180 Schüler in insgesamt 36 Teams aus 33 Lausitzer Schulen teil, informiert Vattenfall-Sprecher Thoralf-Schirmer.

Siegerteam in der Wettkampfklasse A (Klassenstufen 10 bis 13) war das Team des Paul-Fahlisch- Gymnasiums Lübbenau. In der Wettkampfklasse B (Klassenstufen 5 bis 9) gewann die I. Mannschaft des Friedrich-Engels-Gymnasiums in Senftenberg. Gewinner der Wettkampfklasse C (Klassenstufen 1 bis 4) ist das Team I der Grundschule Groß Särchen.

Neben den Finalspielen konnten Eltern, Freunde und Betreuer während eines Simultanturniers gegen den 14-jährigen Berliner Jugend-Schachmeister aus dem Jahre 2009 und Bundesliga-Spieler Leonid Sawlin ihr Schach-Können messen und bei einem "Jedermannturnier" in Einzelwertung gegeneinander antreten.

Schirmherrin des diesjährigen Schach-Wettbewerbs war Sportministerin Brunhild Kurth. Insgesamt haben in der Schul-Cup-Disziplin Schach seit vergangenem November 710 Schüler in 142 Teams aus 80 Schulen der Region teilgenommen.

Beim Vattenfall Schul-Cup messen sich in der brandenburgischen und sächsischen Lausitz Schüler in den Disziplinen Basketball und Schach. Ausrichter des Schul-Cups ist das Unternehmen Vattenfall.

Weitere Details zum Vattenfall Schul-Cup und Ergebnisse der Turniere sind ab Montag, 18. März, im Internet nachzulesen unter www.vattenfall.de/schul-cup.