Neben dem Fahrer verletzten sich auch seine 18-jährige Beifahrerin, eine 17-jährige Mitfahrerin, ein 21-jähriger Mann sowie ein acht Monate altes Kleinkind leicht. Sie kamen zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. Durch den Verkehrsunfall wurden auch der 19-jährige Fahrer des ersten Pkw und seine 20-jährige Beifahrerin verletzt. Der 58-jährige Fahrer des angeschobenen Fahrzeugs blieb unverletzt. An allen drei Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von zirka 11 000 Euro. Zwei Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Neben einem Großaufgebot der Rettungskräfte war auch die Feuerwehr von Rietschen im Einsatz. Für etwa zwei Stunden kam es teilweise zu erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.