ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:48 Uhr

Neues Projekt
Sichtbare Porträts für Weißwasser

Anja Holub und Anett Felgenhauer stellen die ersten Porträts von Weißwasseranern auf.
Anja Holub und Anett Felgenhauer stellen die ersten Porträts von Weißwasseranern auf. FOTO: Regina Weiß
Weißwasser. Die ersten zwei Plakate sind im Ladengeschäft an der Bahnhofstraße zu sehen und sollen leere „Ladenaugen“ wiederbeleben.

Zwei Fliegen mit einer Klappe schlägt das Projekt Sichtbar in Weißwasser mit seinem neuesten Vorhaben. Es geht um die Belebung leerer „Ladenaugen“ und um die Vermittlung eines positiven Images von Weißwasser. Dafür sollen zwei mal zwei Meter große Roll-ups sorgen, auf denen Weißwasseraner Gesicht zeigen.

Die ersten beiden Exemplare haben Anett Felgenhauer und Anja Holub im ehemaligen Blumenladen Czudnochowski an der Bahnhofstraße aufgestellt. Sie zeigen Marcus Henschel und David Weigert. Der eine hat mit seinen Fotos Weißwasser ins Gespräch gebracht, der andere ist aktiver Sportler bei Grün-Weiß Weißwasser. Als Radsportler will er mit dieser Aktion auch die jüngste Sektion des Sportvereins bekannt machen. Nicht nur auf der Straße sind die Fahrer unterwegs, sondern bald im Gelände, wächst doch hinterm Turnerheim eine Strecke für Mountainbiker.

Marcus Henschels besonderer Blick auf Weißwasser spiegelt sich in der Ausstellung „Weißwasser – damals & heute“ wider, die verlängert wurde und nun bis zum 31.Januar in der Sichtbar/Kunstschmiede zu sehen ist.

Insgesamt sollen am Ende des Projektes zehn Weißwasseraner ihren Blick auf ihre Stadt von den Plakaten verkünden. Wer Gesicht zeigen will, kann sich bei den Projektmacherinnen melden. Diese sind unter der Rufnummer 03576 5582878 erreichbar.