| 02:50 Uhr

Sechs Grippe-Tote im Landkreis

Görlitz. Erneut sind zwei Influenza-Todesfälle im Landkreis Görlitz zu beklagen – eine 73- und eine 87-jährige Frau. Das teilt Landkreis-Sprecherin Marina Michel mit. pm/ckx

Beide Frauen waren nicht geimpft. Damit sind in diesem Winter im Landkreis Görlitz bislang sechs Todesfälle zu verzeichnen, hieß es weiter. Die Zahlen der Erkältungskrankheiten (ARE) und auch die der Influenza sind jedoch in der zweiten Ferienwoche leicht zurückgegangen, hieß es vonseiten des Landkreises. In dieser Woche sind insgesamt 846-ARE und 199 Influenza-Fälle bekannt. Der bisherige Höchststand von 1149 ARE- und 220 Influenza-Erkrankungen im Kreis war in der zweiten Februarwoche erreicht worden.