ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 12:11 Uhr

Musterhaus kommt im April auf den See
Schwimmende Häuser kommen auf Bärwalder See

Klitten. Noch im Januar ist die Nachricht, dass am Bärwalder See schwimmende Häuser errichtet werden sollen, bekannt geworden. Nun soll es damit losgehen, wie eine Unternehmenssprecherin der RUNDSCHAU berichtet. Von Christian Köhler

Am 24. April werden zwei schwimmende Häuser an der Marina in Kitten gesetzt. Darüber informiert Marie Gest vom Unternehmen Floating House. Mit einem großen Kran werden dann die Gebäude auf den Bärwalder See gehievt. „Es wird ein Musterhaus gesetzt, was am 5. Mai besichtigt werden kann. Ein weiteres ist bereits verkauft worden“, erklärt sie der RUNDSCHAU. Die zwei Häuser sollen erst der Anfang sein. „Bis Ende des Jahres könnten weitere hinzukommen“, sagt die Unternehmenssprecherin. Der Boxberger Gemeinderat hatte für das Vorhaben der schwimmenden Häuser bereits Anfang des Jahres grünes Licht gegeben.

Die Nachfrage nach schwimmenden Häusern sei in den vergangenen Jahren stetig in ganz Deutschland gestiegen. Allerdings, so Boxbergs Bürgermeister Achim Junker (CDU) während der Ratssitzung im Januar, „dauern die Genehmigungsverfahren sehr lange, weshalb wir uns zunächst bedeckt gehalten haben“. Junker sei froh, dass schon im Frühjar Sichtbares geschehen soll.