ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 14:24 Uhr

Polizeibericht
Schwerer Unfallauf der Autobahn 4

Pulsnitz. Eine Frau wurde bei dem Auffahrunfall am Sonntag schwer verletzt. Vermutlich weil sie nicht angeschnallt war.

Am frühen Sonntagmorgen hat sich ein schwerer Auffahrunfall auf der Autobahn 4 ereignet. Ein polnischer Kleintransporter mit acht Insassen befuhr die A 4 in Fahrtrichtung Bautzen. Kurz nach der Anschlussstelle Pulsnitz fuhr der 46-jährige Fahrer wohl aus Unachtsamkeit auf einen vorausfahrenden Muldenkipper auf, welcher mit Klärschlamm beladen war. Durch die Wucht des Aufpralls wurde eine 50-jährige Insassin des Kleintransporters durch das Fahrzeug geschleudert und erlitt schwere Kopfverletzungen. Sie wurde in ein Krankenhaus gebracht. Nach ersten Erkenntnissen war die Frau offenbar nicht angeschnallt gewesen. Die übrigen Personen blieben indes unverletzt, teilt das Lagezentrum der Polizeidirektion Görlitz mit. Die Höhe des Sachschadens wurde auf 6000 Euro geschätzt. Die langwierige Unfallaufnahme erfolgte abseits der Fahrbahn, sodass der Verkehr nicht beeinträchtigt wurde.

(pm/rw)