Die Prioritäten im Freistaat Sachsen für das kommende Schuljahr sind gesetzt. Im Dresdener Kultusministerium ist man sich einig: An den Schulen sollen keine Sonderzeichen für eine geschlechterneutrale Sprache verwendet werden. Schulen sollen sich in offiziellen Schreiben möglichst neutral ausdr...