| 02:50 Uhr

Schlossbrücke im Muskauer Park ist nun eine Baustelle

Bad Muskau. Die in die Jahre gekommene Schlossbrücke im Muskauer Park bekommt ihren "alten" Glanz zurück. Dafür bleibt das Bauwerk voraussichtlich bis Ende September gesperrt, teilt die Stiftung Fürst-Pückler-Park auf Nachfrage der RUNDSCHAU mit. pm/rw

Die Besucher werden ab dem Alten Schloss auf die Baustelle hingewiesen. Bereits seit Februar 2014 war die Brücke nur über einen Baubelag passierbar.

Laut Stiftung nahmen Recherchen zum Material viel Zeit in Anspruch. Die Eisenteile aus Guss und wahrscheinlich auch das Geländer sind noch Originale aus dem 19. Jahrhundert. Für die Prüfung dieses historischen Materials gebe es keine Messverfahren, sodass erst nach der Entnahme von Materialproben Tests zum Beispiel mit Hilfe von Ultraschall gemacht werden konnten. Bei der Begutachtung durch das Bundesamt für Materialforschung wurde herausgefunden, dass die historischen Eisenteile aus Guss (Träger und Geländer) noch bis auf den normalen Abrieb in Ordnung seien. Es bedarf der Reparatur und keines Neubaus. Das trifft auch auf das Ziegelmauerwerk zu. Geländer und Trägerteile werden neu beschichtet. Die Farbgebung erfolgt nach intensiven Recherchen durch das Landesamt für Denkmalpflege in Grau wie bei allen Gussteilen im Park. Um die Statik zu verbessern, werden zusätzlich zu den vorhandenen neue Träger eingezogen.