Dem Fahrer schien das nicht zu passen, denn er sprang aus dem noch rollenden Auto und flüchtete zu Fuß. Das Fahrzeug blieb an einem Gittermast stehen. Im Pkw fünf Vietnamesen ohne entsprechende Aufenthaltsgenehmigungen für Deutschland. Die drei Männer und zwei Frauen waren illegal über die grüne Grenze eingereist. Ermittlungsverfahren wurden eingeleitet, außerdem ging es zurück nach Polen. Kurz nach dem Aufgriff setzte der BGS einen Hubschrauber ein, der die Suche aus der Luft unterstützte.
Ebenfalls am Wochenende griff der BGS sieben Chinesen auf. Das in Kaupen, Sagar und Bad Muskau. Sie erwartete das gleiche Schicksal wie die Vietnamese.
Wie die BGSI berichtet, konnte in dem Zusammenhang ein Pole gestellt werden, der voraussichtlich an der Einschleusung der Chinesen beteiligt war. Er wurde dem zuständigen Ermittlungsrichter am Amtsgericht Görlitz vorgeführt und kam am Sonntag dann in die Justizvollzugsanstalt Görlitz.