ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:11 Uhr

Schleuser sitzt nun in der JVH

Bad Muskau.. Durch eine Streife der Bundesgrenzschutzinspektion Bad Muskau wurden am Freitag gegen 2 Uhr in Köbeln zehn Vietnamesen festgestellt, die unerlaubt nach Deutschland eingereist waren. (red/rw)

Eine weitere Person versuchte, sich durch Flucht einer Kontrolle durch den BGS zu entziehen, was jedoch durch den Einsatz eines Diensthundes verhindert werden konnte. Wie sich in den späteren Ermittlungen herausstellte, handelte es sich bei der Person um einen 51-jährigen Polen, der die Vietnamesen nach Deutschland eingeschleust hatte.
Gegen die Vietnamesen wurden Ermittlungsverfahren wegen des Verstoßes gegen das Ausländergesetz eingeleitet. Der polnische Schleuser muss sich wegen der Einschleusung der Vietnamesen vor Gericht verantworten.
Gegen ihn bestand bereits ein Untersuchungshaftbefehl wegen eines analogen Deliktes. Er wurde noch am Freitag dem zuständigen Ermittlungsrichter am Amtsgericht Görlitz vorgeführt und anschließend in die Justizvollzugsanstalt Görlitz eingeliefert, teilte die Bundesgrenzschutzinspektion mit.