| 21:50 Uhr

Görlitz
Schlesischer Christkindelmarkt mit extra Portion Familienfreundlichkeit

Der Schlesische Christkindelmarkt in Görlitz wurde am Freitag eröffnet und dauert bis zum 17. Dezember.
Der Schlesische Christkindelmarkt in Görlitz wurde am Freitag eröffnet und dauert bis zum 17. Dezember. FOTO: Görlitzer Kulturservicegesellsch
Görlitz. Der Traditionsweihnachtsmarkt an der Neiße lockt seit Freitag mit Riesen-Bauklötzchen-Baustelle für Kids, Eisbahn und über 100 Gastronomen und Händler aus Böhmen, Schlesien und der Lausitz . Von Catrin Würz

Er hat den guten Ruf, zu den familienfreundlichsten und schönsten Weihnachtsmärkten in ganz Sachsen zu gehören: der Schlesische Christkindelmarkt in Görlitz. Gestern wurde der Traditionsweihnachtsmarkt auf dem Görlitzer Untermarkt offiziell eröffnet und lädt nun bis zum 17. Dezember zum Bummeln, Schlemmen und Geschenkekaufen ein.Die Familienfreundlichkeit ist auch in diesem Jahr wieder besonders betont, erklärt Agnieszka Bormann von der Görlitzer Kulturservice GmbH. Auf dem Platz wurden rund tausend neue LEGO-ähnliche Bausteine einer Thüringer Firma deponiert, die Kinder und Familien zu großen Bauwettbewerben verleiten sollen. Die „Baustelle“ ist auf dem Christkindelmarkt an der Eisbahn zu finden.

Noch viele andere Höhepunkte bietet der Schlesische Christkindelmarkt. 53 Händler und 48 Gastronomen aus Böhmen, Niederschlesien, der Oberlausitz und Sachsen präsentieren sich hier. Die Eislaufbahn als Eingang zum Markt im einzigartigen Ambiente der Görlitzer Altstadt ist bereits geöffnet. Der Markt ist in diesem Jahr auch noch ein bisschen größer: Er dehnt sich bis zum Barockhaus aus; wo im Innenhof ein kleiner historischer Markt stattfindet. Weitere Kunsthandwerks- und Handelswaren sind im Schlesischen Museum zu finden.

Für Weihnachtsfans gibt es wieder eine Dialogkrippe, ein Lesezelt, die Eisstockbahn, das weihnachtliche Postamt, eine Eisenbahn für Kinder und mehr als 200 Tannenbäumchen. Jeden Tag um 16 Uhr kommt das Christkindel, beschenkt die Großen und Kleinen und berichtet von der Frohen Botschaft. Jeden Tag gibt es um 17 Uhr etwas Warmes zu essen, egal ob man bezahlen kann. Bei der Aktion „17 Tage - 17 Essen - 17 Uhr“ gibt jeder, was er kann und was er will.

Schlesischer Christkindelmarkt: bis 17. Dezember, täglich 14 bis 20 Uhr und Sa/So. ab 11 Uhr geöffnet; Fr./Sa. bis 21 Uhr.