ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 03:07 Uhr

Schleifer U 10-Jungs sind nicht zu stoppen

Die I. Mannschaft der Schleifer U 10 hat sich bei den Nachwuchs-Landesmeisterschaften verdient die Goldmedaille und damit den Titel gesichert. Die anderen Mannschaften aus Schleife waren nicht ganz so erfolgreich. Frank Neumann

Nachwuchs. Kürzlich hat traditionell zum Abschluss des Punktspielbetriebes im Hallenfaustball die Nachwuchslandesmeisterschaft im Kleinfeldfaustball stattgefunden. Dort spielen, ähnlich wie beim Strandvolleyball, jeweils zwei Athleten auf einem deutlich kleineren Spielfeld. Die Schleifer Lok war bei diesem Turnier mit insgesamt fünf Mannschaften vertreten.

Bei der weiblichen Jugend U 12 spielte das Schleifer Team eine tolle Vorrunde. Allerdings war im Halbfinale Endstation. Dort mussten sich die Rot- Schwarzen dem FV Glauchau II geschlagen geben und belegten am Ende Rang 3.

Schleife: Virginia Krupper, Kimberly Stuckas

Bei der männlichen Jugend U 12 gingen zwei Schleifer Teams an den Start. Allerdings musste Schleife II bereits in der Vorrunde passen und belegte am Ende Rang 11.

Die I. Mannschaft überstand die Vorrunde, schied dann aber in der Zwischenrunde aus und wurde Siebter.

Schleife I: Eric Röseberg, Philip Nowitzki

Schleife II: Robert Probst, Aaron Hoffmann

Bei Jugend U 10 waren ebenfalls zwei Schleifer Mannschaften am Start. Das II. Team brauchte lange, um ins Turnier zu finden und schied in der Vorrunde aus. Am Ende war für Schleife II ein 12. Platz zu verzeichnen.

Die I. Mannschaft verlor zwar auch ein Vorrundenspiel, konnte sich aber dennoch einen Platz in der Endrunde sichern. Dort waren die Rot-Schwarzen kaum zu stoppen. Im einem hochklassigen Finale gegen den Langebrücker BSV sicherte sich das Lok-Team am Ende völlig verdient die Goldmedaille.

Schleife I: Julian Krupper, Jeremy Stuckas, Leon Schur