ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:38 Uhr

Schleifer Reserve verliert knapp

Oberlausitzliga. Lok Schleife II hat sein Auswärtsspiel beim TBSV Neugersdorf IV mit 30:29 verloren. In einer ausgeglichenen Partie gelang es zunächst keiner Mannschaft, sich einen größeren Vorsprung zu erspielen. Ronny Jurk

Trotz einer kompakten Abwehrarbeit konnte sich Schleife nicht absetzten. So ging es mit einem Stand von 16:15 für Neugersdorf in die Pause.

Den Start in die zweite Hälfte verschlief Schleife und geriet so zwischenzeitlich mit vier Toren in Rückstand. Doch die Gäste steigerten sich wieder und hielten Anschluss. Auch konnten vermehrt Würfe der guten Neugersdorfer Rückraumspieler abgewehrt werden. Beim Stand von 29:27 wurde fünf Minuten vor Schluss die Abwehr umgestellt, um aggressiver agieren zu können. So schaffte Schleife in der letzten Minute den Ausgleich. Als Neugersdorf jedoch noch einmal traf und in den letzten Sekunden ein Schleifer Konter nicht im Tor untergebracht wurde, stand das Endergebnis von 30:29 für die Gastgeber fest. Schleife verlor somit wiederholt knapp und etwas unglücklich zwei Punkte und steht nach vier Spielen nun mit 4:4 Zählern auf dem 4. Tabellenplatz.

Schleife: Ruhland, Richter, Krautz, Oertel, Grosa, Birne, Nakoinz, Hoffmann, Lößner, Kowal, Starick