ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:12 Uhr

Schleife lässt Vermögen bewerten

Schleife. Der Gemeinderat Schleife hat am Dienstag einstimmig der Bestandsaufnahme des kommunalen Vermögens im Abbaugebiet durch die Firma LUG Engineering GmbH Cottbus zugestimmt. Wie Steffen Seidlich, Bearbeiter Bergbau in der Gemeinde Schleife, erläuterte, handelt es sich dabei um Wald- und Wiesen-, Acker-, Verkehrs- und Grünflächen, die in Eigentum der Kommune sind und im Gebiet des genehmigten Braunkohleplanes liegen. rw

„Die Flächen befinden sich sozusagen im freien Feld. Deshalb brauchten wir eine Firma, die das mit GPS vermessen und aufnehmen kann“, so Seidlich. Die ausgewählte Firma könne das.

Auf Nachfrage erklärte Seidlich, dass die Kosten dafür der Verursacher, also Vattenfall, bezahle.

Dieser übernehme auch die Kosten für den Gutachter, der die Bewertung des kommunalen Vermögens im Abbaugebiet vornimmt. Hierfür erging der Zuschlag mehrheitlich an ein Ingenieurbüro aus Görlitz. rw