ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:06 Uhr

Schiedsrichter mussten auf den Prüfstand

reichwalde.. Abermals mussten die Fußballschiedsrichter des Kreises ihr Leistungsvermögen und ihre Fitness unter Beweis stellen. (bd)

Während die meisten Fußballer des Niederschlesischen Kreisfachverbandes Niesky-Weißwasser die verdiente Saisonpause genießen, mussten sich die Referees bei ihrer letzten Schulung in Reichwalde einem Leistungstest unterziehen.
Geprüft wurde die Fitness jedes Schiedsrichters - von der 2. Kreisklasse an aufwärts. Ebenfalls unterzogen sich die 16 neu eingestuften Jungschiedsrichter diesem Leistungstest. Der zwölfminütige Lauf offenbarte bei einigen Schützlingen noch konditionelle Schwächen, die nur mit Trainingsfleiß zu beheben sind. Nach dem Leistungstest erfolgte vom Vorsitzenden der Schiedsrichterkommission eine Auswertung des abgelaufenen Spieljahrs.
Gleichzeitig wurden die Leistungsklassen der einzelnen Referees bekannt gegeben. So werden z. B. Kai Rosenstengel (Grün-Weiß Weißwasser) und Matthias Blasche (Aufbau Kodersdorf) den Kreisverband im Bezirksverband Dresden vertreten. Hagen Gahner (Lok Schleife) wird in Zukunft als sechster Kreisligaschiedsrichter mit der Berechtigung „Bezirksklassen-Spiele“ in dieser Klasse leiten können. Neue Gesichter in der Leistungsklasse „Kreisliga“ werden Norbert Kasper (SV Klitten) und Fred Müller (LSV 1951 Spree) sein. Für die 1. Kreisklasse wurden Frank Meile (SV Gebelzig) und Fred Nitsche (SV Jänkendorf) neu eingestuft. Des Weiteren wurden 16 Männer in Schwarz, die ihre Einstufungsprüfüng erfolgreich bestanden haben, in die Schiedsrichterliste aufgenommen.
Alle Einstufungen in eine höhere Leistungsklasse erfolgten nach Spielbeobachtungen und einer anschließenden Auswertung durch die Schiedsrichterkommission. Dabei hatten die „Späher“ vor allem in der zweiten Saisonhälfte 2002/03 eine umfangreiche Arbeit geleistet. So wurden 17 Anwärter beobachtet, die als Schiedsrichter eingestuft werden wollten. Zehn Beobachtungen wurden in der Leistungsklasse Kreisliga und Bezirksklasse durchgeführt, und in der Kreisliga wurden acht Kandidaten gesichtet.
Das mag auf den ersten Blick nicht gerade eine große Anzahl sein. Doch es ist zu bedenken, dass dafür lediglich Bernhard Donke (SV Gebelzig), Falk Lehnigk und Bernd Robel (beide Reichwalde 48) sowie Heinz Navrodt (Lok Schleife) zur Verfügung standen.
Im neuen Spieljahr werden sie in ihrem wichtigen Ehrenamt von Wilfried Barnack (ASSV Horka) und Erich Schulz (Aufbau Kodersdorf) unterstützt.