ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:18 Uhr

Polizei
Scheibe vereist – Unfall gebaut

Zittau. In Ostsachsen hat es wegen Winterglätte binnen 24 Stunden 54 Mal gekracht.

Am Montag kurz nach 6 Uhr sind an der Schillerstraße in Zittau zwei Autos zusammengekracht. Laut Polizei kollidierte eine Pkw-Fahrerin in einer Rechtskurve im Gegenverkehr mit einem Transporter. Augenscheinlich hatte die 51-Jährige die Frontscheibe nicht ausreichend vom Eis befreit und keine klare Sicht. Statt abzubiegen, steuerte sie geradeaus. Die Verursacherin ließ sich ambulant behandeln, da sie sich leicht verletzt hatte. An beiden Wagen schlug der Schaden mit rund 15 000 Euro zu Buche.

Wie die Polizeidirektion Görlitz weiter informiert, verzeichnete sie am Sonntag und Montagvormittag binnen 24 Stunden in den Landkreisen Bautzen und Görlitz insgesamt 54 Kollisionen aufgrund der Winterglätte. Das seien etwa dreimal so viele wie an „normalen“ Sonntagen. Sechs Personen wurden verletzt.

(dh)