| 02:58 Uhr

Schäden am Bärwalder See nach Orkan

Vom Hafen Klitten aus kann man am 25. April beim Ansegeln des örtlichen Wassersportvereins zusehen.
Vom Hafen Klitten aus kann man am 25. April beim Ansegeln des örtlichen Wassersportvereins zusehen. FOTO: Gemeinde Boxberg
Boxberg. Teilbereiche zwischen großem Ponton und Leuchtturm der Wellenbrecheranlage im Hafen Klitten können derzeit nicht genutzt werden. Schuld ist das Orkantief Niklas, das dort seine Spuren hinterlassen hat, teilt Bürgermeister Roland Trunsch (Wählervereinigung) in der jüngsten Gemeinderatssitzung mit. Regina Weiß

Auch die Schwimmsteganlage am Uhyster Ufer kann aus technischen Gründen nicht genutzt werden. Die Gemeinde trägt Sorge dafür, die Schäden schnellstmöglich zu beheben.

Nicht nur Wind und Wellen haben Folgen, sondern auch vierbeinige Besucher. Wildschweine haben vor allem am Boxberger Strandbereich einiges umgegraben. Bis zum Beginn der Badesaison am 15. Mai hat das Seeteam also alle Hände voll zu tun. Da ist es gut, dass es laut Trunsch nun auf zwölf Mitstreiter gewachsen ist. Das Team besteht aus festangestellten, geförderten und ehrenamtlichen Mitarbeitern. Sie kümmern sich um Ordnung, Sauberkeit und Sicherheit rund um den See.

Apropos Sicherheit. Analog zum Hafen Klitten wurde der Bootsanleger Boxberg mit einem Zugangskontrollsystem auf Chipkarten-Basis ausgestattet. Vor allem für die Campinggäste dürfte das interessant sein, die ihr Boot so am Anlieger festmachen.