ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 21:50 Uhr

Stundenlange Verkehrseinschränkungen
Sattelzug mit Gefahrgut verunfallt auf der B 178

FOTO: Frank Hilbert
Obercunnersdorf. Ein mit Gefahrgut beladener Sattelzug ist Freitagvormittag auf der B 178 in der Nähe der Autobahn-Anschlussstelle Obercunnersdorf im Landkreis Görlitz verunfallt. In der Folge war die Bundesstraße mehrere Stunden voll gesperrt.

Aus bislang noch unbekannter Ursache war der mit verschiedenen chemischen Stoffen beladene Sattelzug auf dem dreispurigen Streckenabschnitt auf das Heck eines vorausfahrenden Transportergespanns aufgefahren. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der in Rumänien zugelassene Kleintransporter auf die Gegenfahrspur geschleudert. Der Anhänger des Wagens, auf dem ein Gebrauchtwagen stand, riss ab.

Auf dem Gefahrguttransporter fielen einige Gebinde seiner gesundheitsschädlichen Ladung um. Womöglich waren diese nicht ausreichend gesichert gewesen, heißt es in der Mitteilung der Polizeidirektion Görlitz. Einige Liter des transportierten Gefahrgutes liefen auf die Fahrbahn. Für die Beseitigung musste ein Feuerwehreinsatz gestartet werden. Der Verkehr auf der Bundesstraße wurde weiträumig umgeleitet

Der 48-jährige Fernfahrer und der ein Jahr ältere Lenker des Kleintransporters wurden bei der Kollision teils schwer verletzt.

(cw)