ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:02 Uhr

Samstag gibt es Infos aus erster Hand

Weißwasser.. Am Samstag lädt das Landau-Gymnasium in Weißwasser zum Tag der offenen Tür ein. Von 9 bis 12 Uhr können sich Mädchen und Jungen mit ihren Eltern in der Einrichtung umsehen. Andreas Fuhrmann, stellvertretender Schulleiter, sprach im Vorfeld dazu mit der RUNDSCHAU.



Einen Einblick erhält man beispielsweise in den Kreativunterricht„
Ja. Diesen bieten wir zum einen in die künstlerische Richtung, zum anderen als Logiktraining an. Nicht nur den Schülern gefällt dieses Angebot, auch den Eltern und natürlich den Lehrern. Aus diesem Kreativunterricht heraus entwickeln sich ab der 8. Klasse unsere Profile. Bisher gab es das naturwissenschaftliche und das sprachliche Profil. Nun werden wir ein künstlerisches und ein naturwissenschaftliches Profil anbieten. Dies wurde ganz demokratisch beschlossen. Dieser Profilunterricht wird von der 8. bis zur 10. Klasse angeboten. Und bedeutet auch Arbeit in kleineren Gruppen, denn die Klassen werden dazu aufgeteilt.
Mit wie viel fünften Klassen rechnet man am Landau-Gymnasium im Sommer“
Also zwei Klassen werden es bestimmt, wenn nicht sogar drei. Schauen wir mal. Vielleicht kommt uns ja auch zugute, dass der Zensurendurchschnitt jetzt auch 2,5 betragen kann, um aufs Gymnasium zu kommen. Diese Regelung ist sozusagen ganz frisch.

Bei den Sprachen gibt es ja auch Neues?
Ja. Die zweite Fremdsprache wird ab dem neuen Schuljahr schon ab der 6. Klasse gelehrt. Das hat natürlich Konsequenzen für die Schüler, die erst ab der 7. Klasse zu uns kommen wollen. Sie können schon noch wechseln: Aber sie müssen sich gleichzeitig den Anforderungen des Gymnasiums stellen und ein Jahr Fremdsprache noch nachholen. Es ist also auf alle Fälle günstiger, nach der 4. Klasse gleich zu uns zu kommen, wenn man die Voraussetzungen hat. Am besten, man schaut morgen in unserem Haus vorbei, kann sich so aus erster Hand informieren.

Mit ANDREAS FUHRMANN sprach Regina Weiß