Die Besucher werden zwischen 10 und 18 Uhr erwartet.

Vereinsmitglieder und Mitarbeiter haben laut Egbert Feuerriegel vom Förderverein allerlei vorbereitet. So findet anlässlich des Produktionsbeginns des Mopeds "Schwalbe" vor 50 Jahren eine kleine DDR-Zweiradschau statt. Alle Besitzer eines motorisierten Zweirads aus DDR-Produktion, die am Sonntag mit ihrem Fahrzeug ins Museum kommen, haben freien Eintritt.

Ein Sammler von Motorkettensägen präsentiert seine Exponate. Natürlich werden auch alle funktionsfähigen Maschinen in Aktion zu erleben sein. Am originalgetreu nachgebauten Rennfeuerofen wird das Eisenschmelzen aus alten Zeiten vorgeführt.

Weiterhin ist eine Ausstellung mit Bonsai-Pflanzen geplant. Ebenso wird es einen Bücherflohmarkt geben.

Um das Thema Pilze geht es in Sonderausstellung, die eröffnet wird. "In dieser möchten wir den früheren Gablenzer Schulrektor Max Seidel (1869 - 1946) vorstellen und sein Schaffen würdigen. Schon die einst für seine Schüler angelegte Mineraliensammlung kam auf Umwegen in unser Museum und ist seit 2009 hier zu besichtigen", so Egbert Feuerriegel.

Natürlich ist auch für das leibliche Wohl an diesem Tag gesorgt.