ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 10:37 Uhr

Säge im Bergpark angesetzt

Robert Eubling von der Stiftung Fürst-Pückler-Park Bad Muskau beseitigt im Bergpark Gefahrenquellen. So ist an einer Robinie der Stamm gerissen. Bei Sturm droht der Baum auf die Bautzener Straße zu kippen. Meter für Meter wird der Baum abgetragen. Durch Sanierungsarbeiten an der B 115 ist die Straße sowieso gesperrt, was sich die Baumpfleger der Stiftung zunutze machen.
Robert Eubling von der Stiftung Fürst-Pückler-Park Bad Muskau beseitigt im Bergpark Gefahrenquellen. So ist an einer Robinie der Stamm gerissen. Bei Sturm droht der Baum auf die Bautzener Straße zu kippen. Meter für Meter wird der Baum abgetragen. Durch Sanierungsarbeiten an der B 115 ist die Straße sowieso gesperrt, was sich die Baumpfleger der Stiftung zunutze machen. FOTO: Joachim Rehle/jor1
Bad Muskau. Robert Eubling von der Stiftung Fürst-Pückler-Park Bad Muskau beseitigt im Bergpark Gefahrenquellen. So ist an einer Robinie der Stamm gerissen. Bei Sturm droht der Baum auf die Bautzener Straße zu kippen. Meter für Meter wird der Baum abgetragen.

Durch Sanierungsarbeiten an der B 115 ist die Straße sowieso gesperrt, was sich die Baumpfleger der Stiftung zunutze machen.