ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:52 Uhr

Polizei
Sächsische Fahnder finden in Göttingen entwendetes Auto

Herrnhut. Die Flucht des Fahrers misslingt. In der Oberlausitz klicken die Handschellen.

Polizisten haben im Herrnhuter Ortsteil Ninive am Donnerstagvormittag einen 34-Jährigen festgenommen. Er hatte sich mit einem gestohlenen BMW einer polizeilichen Kontrolle entzogen hatte.

Der Eigentümer hatte die Polizei in Göttingen am Donnerstagmorgen über den Diebstahl informiert und die Ortungsdaten durchgegeben. Eine Streife der Gemeinsamen Fahndungsgruppe von Landes- und Bundespolizei (GFG Bautzen) kam dem Wagen auf die Spur. Der Fluchtweg des Lenkers führte von der B 6 über die B 178 bis nach Ninive. Zur Unterstützung der Verfolger kamen zwei Hubschrauber der Landes- und Bundespolizei zum Einsatz. Auch Funkwagenbesatzungen des örtlichen Reviers beteiligten sich an der Suche.

„In Ninive endete die Fahrt des Autos unbeschadet“, so Polizeisprecherin Madeleine Urban. Die Polizisten der GFG stellten den Wagen sicher. Den Streifenbeamten gelang es, den Täter unweit entfernt aufzugreifen, nachdem dieser zu Fuß geflüchtet war. Es klickten die Handschellen.