| 15:10 Uhr

Sachsen muss politische Entscheidung zum Breitband treffen

Schleife. Seit Monaten beschäftigt das Thema „schnelles Internet“ nun schon Gemeindeverwaltung und -rat in Schleife. Dienstagabend hat Kerstin Schuster von der Breitband-Initiative dringend davor gewarnt, jetzt aufzugeben, weil die Eigenmittel fehlen und Sachsen einem Kredit nicht zustimmen wolle. ni

"Wir müssen uns wehren!", fordert sie und sieht Sachsen in der Pflicht, eine politische Entscheidung zu treffen. Bei Schleife wären es rund 1,2 Millionen Euro.