ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:58 Uhr

Bauprojekt
Rothenburger Straße wird gesperrt

 Die Bauarbeiten in der Rothenburger Straße stehen kurz vor dem Start.
Die Bauarbeiten in der Rothenburger Straße stehen kurz vor dem Start. FOTO: Joachim Rehle
Krauschwitz. Straßenbauprojekt in Krauschwitz startet nach den Osterfeiertagen.

Der grundhafte Ausbau der Rothenburger Straße in Krauschwitz beginnt am 23. April. Darüber informiert der Krauschwitzer Bürgermeister Rüdiger Mönch (Freie Wähler). Zunächst werde das Unternehmen Spreegas die Gasleitungen in die Erde bringen. „Die Anwohner werden eine Woche vor dem Vorhaben über die Details und genauen Arbeitsschritte informiert“, hat Mönch den Räten angekündigt. Allein der Leitungsbau werde insgesamt vier Wochen in Anspruch nehmen, in deren Zeit die Straße für den Verkehr gesperrt bleibt. Anschließend erst wird der grundhafte Ausbau der Rothenburger Straße beginnen. „Auch das wird insgesamt sechs Wochen dauern“, so der Bürgermeister. Zu guter Letzt werde eine Asphaltdecke aufgetragen.

Diese Arbeiten wird die Firma Eurovia ausführen. Der Ausbau im Wert von rund 275 000 Euro wird über das Interreg-Programm Polen-Sachsen gefördert. Die Landesstraße Piensk-Strzelno wird erneuert, genauso wie die Rothenburger Straße. Dort sind es 910 Meter, die auf vier beziehungsweise drei Meter Breite ausgebaut werden.

Nicht nur die Anwohner haben etwas von der deutlichen Verbesserung, sondern auch die Zufahrt für Rettungskräfte zum Grenzzubringer samt Grenzbrücke profitiert davon. Im Gemeinderat war beim Vergabebeschluss die Erleichterung groß. denn um das Vorhaben wurde seit mehreren Jahren gerungen.

 Die Bauarbeiten in der Rothenburger Straße stehen kurz vor dem Start.
Die Bauarbeiten in der Rothenburger Straße stehen kurz vor dem Start. FOTO: Joachim Rehle
(ckx/rw)