ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 13:31 Uhr

Veranstaltung am Wochenende
Rothenburg lädt zum Sommerfest

 Der Festumzug ist einer der traditionellen Höhepunkte des Rothenburger Sommerfestes.
Der Festumzug ist einer der traditionellen Höhepunkte des Rothenburger Sommerfestes. FOTO: Uwe Menschner
Rothenburg. Eine vermeintliche Hauptattraktion beim diesjährigen Fest am kommenden Wochenende fehlt jedoch. Und das Feuerwerk gibt es auch nicht am Schluss, sondern mittendrin. Von Uwe Menschner

„Ist denn das Riesenrad wirklich so wichtig?“ Die Rothenburger Bürgermeisterin Heike Böhm reagiert fast schon ein wenig genervt, wenn sie auf diese vermeintliche Hauptattraktion des Sommerfestes angesprochen wird. In diesem Jahr nämlich wird sie fehlen. Auch ein solch renommiertes und traditionsreiches Event wie das Rothenburger Sommerfest hat es heutzutage immer schwerer, Schausteller mit attraktiven Fahrgeschäften oder eben einer „Weibermühle“ zu engagieren.

Dass die Attraktivität des Festes darunter leidet, glaubt die Bürgermeisterin nicht. „Das Vorjahr im Rahmen der 750-Jahr-Feier werden wir so schnell nicht toppen. Und doch gibt es auch in diesem Jahr wieder viele gute Gründe, unser Sommerfest zu besuchen“, versichert Heike Böhm. Welche das im Einzelnen sind, verrät ihre Mitarbeiterin Lydia Seifert, die sich als Sachbearbeiterin im Rathaus um die Ausgestaltung des Sommerfestes kümmert: „Am Freitag, dem 2. August, geht es 15 Uhr mit der Eröffnung der Rummelplätze los. 18.30 Uhr erfolgt der Einmarsch der Vereine und 19 Uhr der Bieranstich durch die Bürgermeisterin. Das Abendprogramm gestaltet ab 19.30 Uhr DJ René Holz, ab 21 Uhr spielt die Partyband Radio Nation.“

Am Freitag gibt es auch schon die größte Neuerung der diesjährigen Auflage: Nicht wie bisher erst zum Abschluss, sondern bereits am ersten Festabend steigt gegen 22 Uhr das große Feuerwerk: „Es wurde in der Vergangenheit als Abschluss missverstanden, viele Leute sind danach nach Hause gegangen.“ Das wolle man künftig vermeiden.

Samstag, der 3. August, steht im Zeichen der Feuerwehr: 18 Uhr wird das neue HLF 10 an die Rothenburger Kameraden übergeben. „Das nagelneue Fahrzeug befindet sich bereits in Rothenburg, an ihm finden bereits Schulungen statt. Im Rahmen des Sommerfestes präsentieren wir es auf dem Marktplatz“, so Bürgermeisterin Heike Böhm, für die die Indienststellung einen besonderen Höhepunkt ihrer Amtszeit darstellt. Ansonsten gibt es am Sonnabend ab 13 Uhr mehrere Fußballspiele, die Stadtmeisterschaft im Skat, ein buntes Nachmittagsprogramm – unter anderem mit Greifvogelschau und dem TSC Kristall aus Weißwasser – sowie das traditionelle Königsschießen. Abends sorgen DJ Tmo Project, das Helene-Fischer-Double Victoria und Schlagerstar Anthony Weihs für Stimmung.

Den Höhepunkt des Sonntags (4. August) bildet wie in jedem Jahr der Festumzug ab 14 Uhr, bei dem sich wieder etwa 50 Vereine und Vereinigungen präsentieren werden. „Es nötigt Hochachtung ab, wie die sich jedes Jahr wieder etwas Neues einfallen lassen“, würdigt die Bürgermeisterin das Engagement der Beteiligten. Weitere markante Programmpunkte sind das Kinderprogramm mit Leichtfuß & Liederliesel ab 16 Uhr, zu dessen Abschluss viele bunte Luftballons in den Abendhimmel aufsteigen werden.

Das abendliche Musikprogramm steht mit B1000 im Zeichen des Ostrocks, hin und wieder aufgelockert durch eine Feuershow. Bewährt hat es sich laut Lydia Seifert, das Programm auf der Kulturanlage im Stadtpark auf das jugendliche Publikum zuzuschneiden; dies wird deshalb auch in diesem Jahr so beibehalten. DJs, eine Cocktailbar und „Bier-Pingpong“ sorgen hier an allen drei Abenden für Stimmung.

Das komplette Festprogramm gibt es im Internet unter https://www.rothenburg-ol.de/rothenburg/sommerfest.asp.